Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherungsleistung umfasst lediglich jene Folgen, die Unfälle im Rahmen der beruflichen Arbeitsleistung nach sich ziehen. Freizeitunfälle sind im gesetzlichen Versicherungsschutz nicht enthalten – somit sind die Risiken und Folgen eines Unfalles bei Freizeitbetätigungen oder im Haushalt vom Versicherten selbst zu tragen.

Die private Unfallversicherung soll genau jene finanziellen Nachteile ausgleichen, die ein Freizeitunfall nach sich zieht. Eine solche Zusatzversicherung ist vergleichsweise günstig und bereits für eine geringe monatliche Prämienleistung lässt sich ein angemessener Schutz gewährleisten und Sie vor den meist enormen Kosten schützen, die Unfälle nach sich ziehen.

Allerdings ist im Regelfall auch hierbei nicht jeder Sportunfall umfassend enthalten – insbesondere die Unfälle bei Extremsportarten schließen die meisten Versicherungsgesellschaften ausdrücklich aus. Es ist daher notwendig, sich vor Abschluss im Detail mit den Bedingungen zu beschäftigen, das Kleingedruckte zu beachten und auch dem Makler gegenüber offen über geplante Freizeitrisiken anzusprechen.

Einige Unfallversicherer decken auch unfallbedingte Kuraufenthalte ab. Durch eine Invaliditätszahlung steht nach einem Unfall eine höhere Geldsumme zur Verfügung, mit der notwendige Leistungen zur Rehabilitation bezahlt werden können.

Benutzen Sie bitte das Formular für die schnelle Kontaktaufnahme. Bitte vermerken Sie in welcher Angelegenheit Sie Informationen von uns benötigen - so können wir uns bestens auf Ihr Anliegen vorbereiten. Bitte füllen Sie alle notwendigen Felder aus und klicken Sie auf "Nachricht senden".

Für umfangreichere Nachrichten mit Dateianhang (insb. bei Schadensmeldungen) empfehlen wir Ihnen die Übermittlung einer Email - Klicken Sie "Email an uns schicken". Sie können sodann beliebige Dateien anhängen und uns das Problem detailliert schildern.


Email an uns schicken